Gemeinde
Die Jüdische Gemeinde Delmenhorst e.V. wurde am 24.08.1997 von 63 Menschen gegründet. Der Vorstand bestand aus 5 Mitgliedern. Es waren:
  1. Pedro Benjamin Becerra (1. Vorsitzender)
  2. Alla Sabgir (2. Vorsitzende)
  3. Volodymyr Shulimovych (Schatzmeister)
  4. Mark Brodsky (Beisitzer, Religionsarbeit)
  5. Svetlana Tchetchelnitskaja (Beisitzerin, Kulturarbeit)
Seit dem 30.05.1999 mieten wir renovierte Räumlichkeiten in der Louisenstraße 34 mit der Gesamtfläche über 180 m2. Zur Zeit hat die Gemeinde 188 Mitglieder, überwiegend Auswanderer aus der ehemaligen Sowjetunion.

Der Jüdische Friedhof liegt an der Syker Straße. Seit etwa 1851 bis 1938 fanden dort Beerdigungen statt. Erst nach der Wiedergründung der Jüdischen Gemeinde 1997 wurde der historische Friedhof erneut eröffnet. Von 2000 bis 2001 konnten durch Finanzmittel des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden Niedersachsen und der Stadt Delmenhorst Restaurierungsarbeiten durchgeführt werden.